Direkt-Links
Caritas in NRW

Ausgabe 02 / 2017

17_03_29_caritas_nrw

Sozialcourage

16_12_29_sozialcourage_4_2016

Ausgabe 01 / 2017

Gemeinsam Zeit verbringen, ist die beste Medizin für Menschen, die selbst nicht mehr mobil und unternehmungstüchtig sind. In Osnabrück bieten freiwillig Engagierte Kontakt, Unterhaltung und Gemeinschaft vor allem für Senioren: mit dem "Türöffner-Projekt".

Fort- und Weiterbildung - Programm 2017
 
Zur Kreis-Karte
Landkarte von den Kreisen Coesfeld und Unna mit den Standorten der katholischen Altenheime
 
Ihre Ansprechpartner

Christoph Klapper

Christoph Klapper
Schöppinger Straße 10
48720 Rosendahl-Osterwick
Telefon: 02547 780
Fax: 02547 7880
E-Mail: klapper.c@altenhilfe-rosendahl.de

17_01_16_Doris Hinkelmann

Doris Hinkelmann
Osterwicker Straße 12
48653 Coesfeld
Telefon: 02541 7205-1013
Fax: 02541 7205-1999
E-Mail: hinkelmann@caritas-coesfeld.de

 
Münster / Kreis Coesfeld / Kreis Unna, 11. April 2017

Die Richtigen finden und binden

"Fachwissen zum Frühstück" mit dem Thema "Arbeitgebermarke" / Mitarbeiter als Botschafter einsetzen

Münster (cpm). Fünf Millionen Fachkräfte werden 2030 in der Sozialwirtschaft fehlen. Fünf Millionen Altenpfleger, Betreuungsassistenten oder Sozialarbeiter, die sich nicht um hilfsbedürftige Menschen sorgen werden - sofern nicht gegengesteuert wird. Beim "Fachwissen zum Frühstück" des Diözesancaritasverbandes Münster diskutierten Verantwortliche aus dem stationären Altenhilfebereich das Thema "Mit starker Arbeitgebermarke Mitarbeiter finden und binden".

MEHR

 
Dülmen, 10. April 2017

17_04_10_Klangholzkompott_instrumental

Frühlingskonzert im Dülmener Hospiz

Am Mittwoch (19. April) um 19:30 Uhr tritt das Trio "Klangholzkompott" mit ihrem aktuellen Programm "Saitenwind" im Hospiz Anna Katharina in Dülmen, Am Schloßgarten 7, auf. Im fast privaten Rahmen sind die Musiker Jürgen Lehmacher (Gitarre), Claus Mundt (Didgeridoo) und Markus Beck (Gitarre) live zu erleben. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen dem Hospiz zu Gute.

"Klangholzkompott" orientiert sich nicht am Mainstream. Die Musiker wollen ihr Publikum und auch sich selbst überraschen. Damit bleibt viel Raum für Improvisationen, Spielfreude und Spontanität. Auch bei ihrem vierten Auftritt im Hospiz können sich die Zuhörer auf eine ungewöhnliche Symbiose aus exzellentem Gitarrensound und den geheimnisvollen Klängen des Didgeridoos freuen.

Der Eintritt ist kostenlos. Bei Rückfragen melden Sie sich bitte bei Frau Rode im Hospiz: 02594 7821212.

Klangholzkompott im Internet: www.klangholzkompott.de

 
Münster / Kreis Coesfeld, 22. März 2017

DiCV: Leben und Sterben in Würde

Caritas-Fachtag zur Palliativmedizin: Autonomie und Lebensqualität des Patienten oberstes Ziel / Gute Versorgung auch Zuhause möglich

Münster (cpm). Hilflos im Krankenhaus liegen. Von fremden Ärzten behandelt werden. Abhängig sein von Geräten. Diese Vorstellung von ihrer letzten Lebensphase macht den meisten Menschen Angst. Fachkräfte und Ehrenamtliche in der Kranken-, Alten- und Hospizpflege stellten sich auf einem Fachtag im Diözesesancaritasverband Münster dem mit Angst besetzten Thema. Die Palliativmedizin will die verbleibenden Monate, Wochen und Tage für den Patienten so beschwerdefrei wie möglich gestalten. Eine hohe Lebensqualität und größtmögliche Selbstbestimmung sind das Ziel.

MEHR

 
Dülmen, 14. Februar 2017

Goldene Caritasnadel für Klaus-Josef Kettelhake

"Für vierzig Jahre Tätigkeit für die Heilig-Geist-Stiftung gilt Ihnen der Dank aller." Mit diesen Worten begrüßte der Kuratoriumsvorsitzende Paul Beine das zum Ende des Jahres 2016 ausgeschiedene Kuratoriumsmitglied Klaus-Josef Kettelhake am Mittwoch vergangener Woche.

MEHR

 
Münster / Kreis Coesfeld, 26. Januar 2017

Rückenwind für die Reform der Pflegeausbildung

Caritas in NRW unterstützt Petition für die Generalistik / Attraktiver durch leichteren Wechsel zwischen Arbeitsfeldern

Münster (cpm). Die Caritas in NRW fordert, die ins Stocken geratene Reform der Pflegeausbildung endlich umzusetzen. Sie unterstützt eine Petition, die an die politischen Entscheidungsträger appelliert, die Reform jetzt zu beschließen.

MEHR

 
Münster/ Kreis Coesfeld, 13. Januar 2017

Caritas: Mogelpackung mit Risiken

Unsicherheit durch unfertiges Gesetz: Welche Kosten kommen künftig auf Bewohner in Altenheimen zu? / Auf jeden Fall mehr Bürokratie

Diözese Münster (cpm). Eines ist sicher: Der bürokratische Aufwand wächst deutlich. Was unter dem Strich die Bewohner in Altenheimen künftig zahlen müssen, bleibt dagegen nach wie vor ungewiss. Das neue Gesetz ist so kompliziert wie sein Name "Altenpflegegesetz-Durchführungsordnung" oder kurz, aber nicht weniger kryptisch "APG-DVO".

MEHR